Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Polizei jagt Ausbrecher mit SEK:
Flüchtiger Freigänger verschanzt sich und musste von Spezialeinsatzkräften überwältigt werden – Polizei gab zuvor mehrere Warnschüsse ab, nachdem sie mit Pistole bedroht wurden

Täter war wegen Raubes verurteilt und tauchte bei Freigang vor zwei Wochen unter – Amateurmaterial samt Augenzeugen O-Ton

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 26. Januar 2016, 15 Uhr

Ort: Neuhausen/Fildern, Landkreis Esslingen, Baden-Württemberg

 

(ch) Große Aufregung in der Gemeinde Neuhausen/Fildern seit dem Nachmittag. Bereits seit zwei Wochen ist die Polizei fieberhaft auf der Suche nach einem Strafgegangenen, der von seinem Freigang nicht zurückkehrte. Vor zwei Jahren soll der 24-jährige Mann nach Medienberichten eine Tankstelle überfallen haben und verbüßt deswegen eine mehrjährige Freiheitsstrafe. Doch am 11. Januar tauchte er plötzlich unter – bis die Beamten heute den entscheidenden Tipp bekamen.

Am Elternhaus des Mannes konnten sie den Flüchtigen ausfindig machen. Als der Gesuchte bemerkte, dass es für ihn keinen Fluchtweg mehr gibt, bedrohte er die eingesetzten Beamten mit einer Schusswaffe. Angesichts dieser Bedrohung sahen sich die Polizisten gezwungen, mehrere Warnschüsse in die Luft abzugeben. Daraufhin rannte der Flüchtige davon und verschanzte sich in einer Garage, wo er sich drohte umzubringen. Spezialeinsatzkräfte wurden hinzugezogen, die lange mit dem Strafgegangenen verhandelten, wobei sie nach Zeitungsberichten auch von seinem Bruder unterstützt wurden.

Nach vier Stunden folgte dann jedoch der Zugriff – mit zwei Blendgranaten überraschten sie den Ausbrecher und überwältigten ihn. Er wurde zurück in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

 

Die NonstopNews-Bilder (Tag/Nacht) und der O-Ton:

  • Augenzeugenmaterial vom Eintreffen des SEK/ Rettungsdienst zieht sich zurück
  • Feuerwehr im Gespräch
  • Abgesperrte Straße
  • Polizisten mit Schutzwesten rennen über Straße
  • Feuerwehr rückt ab
  • SEK-Beamte vor Ort/ rüsten sich aus
  • Abfahrt SEK
  • Blick auf Wohnhaus
  • Blick in Garage
  • Kriminalpolizei vor Ort
  • O-Ton Michael Busch, Augenzeuge: Bin mit dem Fahrrad nach Hause gefahren und dann sind drei Zivilstreifen an mir vorbei...sind dann mit gezückter Waffe ausgestiegen und von hinten an das Gebäude heran...mulmiges Gefühl...später kam das SEK mit voller Montur und seitdem sind sie beschäftigt...habe auch Polizeihubschrauber gesehen, andere behaupten, es seien Schüsse gefallen...soll ein Häftling sein, der sich hier im Haus verbarrikadiert hat...soll auch der Sohn durch die Polizei hierhin gebracht worden...vorhin hatte ich schon Angst...als ich das so gesehen habe, habe ich schon gedacht, ob ich in der Schusslinie steh...da will man eine Fahrradtour machen und dann passiert sowas..

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Stuttgart


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.