Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Feuerwehr rettet Bewohner:
Zimmer in Behinderteneinrichtung fängt Feuer, Rauch breitet sich auf gesamter Etage aus – Helfer evakuieren insgesamt 28 Heimbewohner

Feuer ist schnell gelöscht - Bewohner zündete eigene Matratze an - Feuerwehr: „Bei einer Evakuierung muss man diszipliniert arbeiten, damit keine Panik ausbricht“

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 26. Januar 2016, 20 Uhr

Ort: Wildeshausen, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen

 

(ch) Glimpflich endete ein Zimmerbrand in einer Behinderteneinrichtung am Abend in Wildeshausen. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr an dem Wohnheim eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Raum im ersten Obergeschoss, der sich ebenfalls schon auf der Etage ausgebreitet hatte. Sofort betrat ein Trupp unter Atemschutz das Gebäude und begab sich auf die Suche nach dem Brandherd. Zeitgleich begannen weitere Einsatzkräfte damit, die Bewohner aus dem Heim zu evakuieren. „Bei der Evakuierung von solch vielen Personen muss man diszipliniert vorgehen, damit keine Panik ausbricht“, betont Christian Bahrs von der Feuerwehr. Die Bewohner wurden durch den Rettungsdienst betreut und versorgt. Doch auch dank des schnellen Eingreifens der Retter gab es keine Verletzten zu beklagen. Bereits nach kurzer Zeit hatten die Wehrleute die Flammen gelöscht. Mit großen Hochdrucklüftern belüfteten sie das Haus, sodass dieses wieder bezogen werden konnte. Nach Polizeiangaben wurde der Brand vorsätzlich gelegt. Ein 25-jähriger Heimbewohner hat wohl seine eigene Matratze angezündet. Er wurde in eine psychische Klinik eingewiesen.

 

Die NonstopNews-Bilder (Tag/Nacht) und der O-Ton:

  • Gebäude von außen
  • Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort
  • Feuerwehr und Polizei gehen in das Gebäude
  • Atemschutzmasken/ Atemschutzgeräteträger
  • Bereitstellungsraum Rettungsdienst
  • Polizei vor Ort
  • Schnittbilder
  • O-Ton Christian Bahrs, Sprecher Kreisfeuerwehr Oldenburg: Wurden zu einem Brand in einer Wohneinheit für behinderte Menschen gerufen...im ersten Obergeschoss eines Hauses brannte es in einem Zimmer...der Rauch verteilte sich überall...ein erster Angriffstrupp hat den Brandherd abgelöscht...28 Bewohner wurden evakuiert und vom Rettungsdienst betreut...sind mit einem Trupp unter Atemschutz vorgegangen, jetzt machen wir das Gebäude rauchfrei und haben Hochdrucklüfter aufgestellt...bei der Evakuierung von solch vielen Personen muss man diszipliniert, um diese nacheinander schonend herauszuholen, damit keine Panik ausbricht...

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.