Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Schwerer Kreuzungscrash mit fünf Verletzten:
Autofahrerin nimmt Linienbus die Vorfahrt und wird über Kreuzung geschleudert

Beifahrerin wird im PKW schwer eingeklemmt – Zwei Fahrgäste stürzen im Bus und werden verletzt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 19. Januar 2016, 21:30 Uhr

Ort: Köln, Nordrhein-Westfalen

 

(et) Bei einem schweren Kreuzungscrash mit einem Linienbus sind am späten Dienstagabend in Köln fünf Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Ein mit drei Frauen besetzter PKW hatte aus bislang ungeklärter Ursache auf einer Kreuzung einen vorfahrtsberechtigten Linienbus übersehen. Der Busfahrer versuchte zwar noch eine Vollbremsung, doch da war es schon zu spät. Der Bus prallte in die Beifahrerseite des Mitsubishi und schob diesen über die Kreuzung. Die Beifahrerin wurde dabei schwer in dem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden anderen Frauen erlitten leichte Verletzungen. Durch die Vollbremsung und den Aufprall stürzten in dem Bus zwei Personen und zogen sich Arm- und Beinverletzungen zu. Die Verletzten mussten von mehreren Rettungsteams versorgt werden. 

Die Polizei musste die Kreuzung für längere Zeit voll sperren. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. 

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr, mehrere Rettungswagen, Notarzt und Polizei vor Ort
  • Verletzter wird auf Trage zum Rettungswagen gebracht
  • Zerstörter PKW auf der Kreuzung
  • Schwerer Frontschaden am Bus
  • Vorfahrtsschilder auf der Kreuzung
  • Polizei bei der Unfallaufnahme
  • O-Ton Berthold Schulz, Polizei Köln: …zum Unfallhergang…
  • O-Ton Feuerwehr Köln (Name auf Band): …zu den Rettungsarbeiten…
  • Schnittbilder

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Leverkusen


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.