Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Dramatische Rettung bei Hausbrand:
Vater und Sohn müssen gehbehinderte Nachbarin aus brennendem Haus zerren – Kleidung der Frau stand bereits selbst in Flammen - Rentnerin verstibt im Krankenhaus

Beide Retter müssen vom Notfallseelsorger betreut werden – 84-jährige Nachbarin sitzt im Rollstuhl und schaffte es nur noch zum Eingangsbereich

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 18. Januar 2016, 18:00 Uhr

Ort: Stuhr, Landkreis Diepholz, Niedersachsen

 

(sj) Am frühen Abend brach in einem Einfamilienhaus in Stuhr ein Feuer aus, schon bald standen große Teile des Gebäudes komplett in Flammen. Ein Vater mit seinem Sohn aus der Nachbarschaft bemerken plötzlich, dass sich die Bewohnerin, eine 84-jährige Rollstuhlfahrerin, noch in dem Gebäude befindet. Die Frau hatte es in den Eingangsbereich geschafft, von dort zerrten ihre Nachbarn sie aus dem Gebäude. Im Anschluss mussten sie die Dame noch mit Decken löschen, da bereits auch ihre Kleidung in Flammen stand.

Die Rentnerin kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus, wo sie wenig später verstarb. Ihre beiden Retter standen völlig unter Schock, ein Notfallseelsorger kümmerte sich vor Ort um die beiden. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr vor Ort
  • Löscharbeiten der Feuerwehr
  • Rauch dringt aus dem Gebäude
  • Verbrannte Möbel vor dem Haus
  • Zerborstene Scheiben
  • Decken liegen auf Gartenmauer
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder
  • O-Ton Christian Tümena, Feuerwehr Stuhr: „…Gebäudebrand…Beim Eintreffen…Eingangsbereich im Vollbrand… Eine Person lag verletzt auf Gehweg…von der Feuerwehr erstversorgt…Ein Trupp unter Atemschutz mit Brandbekämpfung begonnen… Person von Nachbarn in Empfang genommen, dann hier auf Gehweg auf Decke erstversorgt… Nach Eintreffen des Rettungsdienstes an diesen übergeben…Lebensbedrohliche Verletzungen…Nach Abschluss der Arbeiten wird Gebäude an Polizei übergeben…Vor Eintreffen der Feuerwehr haben Nachbarn sehr umsichtig reagiert…Kleidung in Flammen stand…Nachbar versucht, mit Decken zu löschen…Notfallseelsorgerin…Situation nicht alltäglich…Situation verarbeiten…“
  • NEU: Tagbilder von der Brandstelle, Blick durch Straße, Blick auf Haus, verkohlte Möbel, verkohlter Rollstuhl

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.