Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Leerstehendes Einfamilienhaus abgebrannt:
Dachstuhl von Gebäude in Vollbrand - Feuerwehr muss Innenangriff wegen Hitze abbrechen - Glutnester in eingelagertem Hausrat schwer zu löschen

Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort – Brandursache unklar, Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 17. Januar 2016, 22 Uhr

Ort: Torgelow, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

 

(sg) Als die ersten Kräfte der Feuerwehr Torgelow in der Karlsfelder Straße eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Giebelfenstern des leerstehenden Einfamilienhauses. Ein sofort eingeleiteter Innenangriff musste kurze Zeit später aufgrund der schon fortgeschrittenen Brandintensität abgebrochen werden. Wenig später zündete der Dachstuhl durch und stand in Vollbrand. Mit Hilfe eines Hubrettungsfahrzeuges konnten die Brandbekämpfer die Flammen eindämmen und so den Brand unter Kontrolle bringen. Allerdings flammten die Glutnester in dem auf dem Spitzboden eingelagerten Hausrat, offenbar hauptsächlich Kleidungsstücke, immer wieder auf, so dass die Löscharbeiten bis in den frühen Morgen hinzogen.

Um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben, musste dieses über eine weite Schlauchleitung herangeführt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, wie das Feuer in dem leerstehenden Gebäude ausbrechen konnte. Den Schaden des bis auf die Grundmauern ausgebrannten Gebäudes beziffert die Polizei auf etwa 50.000 Euro.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht):

  • Flammen schlagen aus Dach
  • Teleskopmast im Einsatz
  • Feuerwehr verlegt lange Schlauchleitung
  • Feuerwehrfahrzeuge in verschneiter Straße
  • Atemschutzgeräteträger im Einsatz
  • Löscharbeiten am Dach
  • Einsatzleitwagen

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Südvorpommern


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.