Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Wieder einmal erhebliche Probleme für die Helfer aufgrund fehlender Rettungsgasse:
BMW rast auf A1 unter Sattelzug, verkeilt sich unter dem Auflieger und wird noch ein Stück mitgeschleift – Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt – Feuerwehr kommt aufgrund praktisch nicht vorhandener Rettungsgasse nur schwer voran

Lastwagen stehen teilweise auf mehreren Fahrstreifen und blockieren die Autobahn – Mehrere Außenspiegel beschädigt – Amateurvideo eines Feuerwehrmanns von der Fahrt durch die Rettungsgasse sowie drei O-Töne: "Ich verstehe nicht, dass die Leute nicht mitdenken"

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 14. Januar 2016, ca. 08:00 Uhr

Ort: A1 Fahrtrichtung HH, zwischen AS Oyten und AS Posthausen, Niedersachsen

 

(ah) Es will offenbar nicht in die Köpfe der Autofahrer: Bei einem schweren Unfall auf der A1 bei Bremen hatte die Feuerwehr wieder einmal erhebliche Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen, da praktisch keine Rettungsgasse gebildet wurde.

Ein BMW war aus bislang ungeklärter Ursache unter einen Sattelzug gerast, woraufhin sich der Pkw unter dem Auflieger verkeilte und noch ein Stück mitgeschleift wurde. Der 49-jährige Fahrer wurde in dem Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen.

Aufgrund des Unfalls bildete sich ein Rückstau, durch den sich die Helfer regelrecht kämpfen mussten. Lastwagen standen quer über mehrere Fahrbahnen, Feuerwehrleute mussten zu Fuß vor den Einsatzfahrzeugen laufen, um die Fahrer der Fahrzeuge im Stau darauf aufmerksam zu machen, dass sie den Weg freizumachen haben. Schließlich gelang es den Einsatzkräften, sich durch den Stau zu schlängeln; bei der Fahrt durch die extrem enge Gasse ließ sich jedoch nicht vermeiden, dass einige Außenspiegel beschädigt wurden.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

  • Totale der Unfallstelle
  • Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort
  • Zerstörter BMW unter Auflieger
  • Feuerwehrleute ziehen Wrack unter Auflieger heraus
  • Trümmerfeld auf Autobahn
  • Aufräumarbeiten
  • Unfallaufnahme
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Staubilder, Blick auf unzureichende Rettungsgasse, Lastwagen steht auf mehreren Fahrstreifen
  • Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet
  • Amateurvideo eines Feuerwehrmanns von der Fahrt durch die kaum vorhandene Rettungsgasse
  • Schnittbilder
  • O-Ton Volker Jaentsch, Feuerwehr Oyten:...Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person., ....uns wurde auf Anfahrt hierher wurde uns von der Leitstelle schon gemeldet, dass ein PKW unter einem LKW bis zur B-Säule eingeklemmt ist und der Fahrer auch festsitzt.., ...Rettungsdienst hat den Patienten versorgt..danach haben wir dann hinten links die Tür entfernt, dann die B-Säule, dann konnten wir den Patienten rausholen.., ...Probleme auf der Anfahrt.., ....wir sind eineinhalb Kilometer gut auf der Autobahn vorangekommen und danach haben wir eigentlich nur noch gestanden oder im Schritttempo voraus.., ...wir haben hier eine dreispurige Autobahn, wobei die PKW und LKW-Fahrer in Viererreihen nebeneinander standen.., ...das heißt, wir haben überhaupt keine Chance durchzukommen.., ...bin teilweise zu Fuß vorangelaufen und habe versucht Platz zu schaffen, weil die es einfach nicht begriffen habe oder, nicht gesehen haben, dass wir mit Alarm hinter denen standen..., ...ein Aufruf an die LKW-Fahrer, an die PKW-Fahrer: Wenn Stau ist, immer Rettungsgasse bilden! Das ist das Wichtigste..., ...in Österreich ist das gesetzlich geregelt, da werden sogar Bußgelder verteilt und hier wird es nicht gemacht, hier hält sich keine Sau daran..., ... hätte der Fahrzeugführer vom PKW sein Fahrzeug zehn Zentimeter weiter rechts unter den LKW gedrückt, wäre die ganze Sache wahrscheinlich noch schlechter ausgegangen.., ...dann wäre er richtig schwer eingeklemmt gewesen und so hat er wirklich noch Glück gehabt, dass er nur obenrum eingeengt war und im Beinbereich nicht eingeklemmt war..., ...das ist ein stabiles Auto, bei einem Billigfabrikat hätte die ganze Sache anders ausgesehen...
  • O-Ton Stephan Meier, Autobahnpolizei Langwedel: ...schwerer Verkehrsunfall auf der A1..., ...Pkw war unter Sattelzug gefahren und hatte sich deutlich unter den Sattelzug geschoben..., ...eine Person schwer verletzt..., ...konnte durch die Feuerwehr Oyten befreit werden..., ...es kann davon ausgegangen werden, dass der Wagen über eine längere Strecke mitgeschleift wurde..., ...hatten auf der Anfahrt Probleme, durch den Fahrzeugverkehr durchzukommen..., ...haben eine dreistreifige Autobahn, wo die Rettungsgasse zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen gebildet werden soll..., ...Appell an Verkehrsteilnehmer: Rettungsgasse muss offen bleiben für weitere Rettungsfahrzeuge...
  • Beschädigter Außenspiegel des Wagens von Detlef Badziong, unterhält sich mit Feuerwehr und Polizei
  • O-Ton Detlef Badziong, Autofahrer im Stau: ......Vollsperrung..., ...sah von hinten Blaulicht und habe mein Fahrzeug weiter nach links befördert, um eine Rettungsgasse zu bilden..., ...war unmittelbar an der Mittelleitplanke und rechts von mir ein holländischer Lkw-Fahrer, der nicht rübergefahren ist, obwohl er noch Platz hatte..., ...Feuerwehr musste vorbeifahren und hat meinen Spiegel erwischt - zum Glück nur den Spiegel..., ...fahre im Jahr 60.000 Kilometer und weiß, was eine Rettungsgasse ist..., ...es kann mir auch passieren, dass ich schnelle Hilfe brauche..., ...ich verstehe nicht, dass die Leute nicht mitdenken..., ...in Frankreich und Holland ist das ganz anders; die gehen sofort beiseite..., ...die Leute sind zu egoistisch..., ...Leute müssen mitdenken...., ...Fahrzeuge sind fast 2,5 Meter breit und brauchen die Gasse...

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.