Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Verletzte durch hochgiftige Flüssigkeit:
Apotheker will stark ätzende und krebserregende Flüssigkeit entsorgen, lässt aber den Behälter fallen – Behältnis zerbricht, Apotheker kommt mit Verätzungen ins Krankenhaus – Gelände der Apotheke weitläufig abgesperrt

Feuerwehr versucht mit Großaufgebot, Flüssigkeit zu beseitigen – Weitere Mitarbeiterin der Apotheke wird ebenfalls verletzt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 13. Januar 2016, 16:00 Uhr

Ort: Schwanewede, Landkreis Osterholz, Niedersachsen

 

(sj) Kresole ist eine stark ätzende Stoffgruppe – meist eine Flüssigkeit -  die giftig ist, zudem noch als krebserregend gilt und auch noch sehr gefährlich werden kann, wenn man die Dämpfe einatmet. Kurzum: Eine Flüssigkeit, mit der man möglichst nicht in Berührung kommen sollte. Weil sie eben so gefährlich ist, wollte ein Apotheker in Schwanewede sie entsorgen und ging mit dem Behältnis, in dem sich das Kresole-Verbindung befand, in die angrenzende Garage. Unglücklicherweise ließ er dort jedoch den Behälter fallen, dieser ging zu Bruch und ein Großteil der Flüssigkeit schwappte über den Arm des Mannes. Er kam mit starken Verätzungen in ein Krankenhaus. Auch eine weitere Mitarbeiterin wurde verletzt und vor Ort behandelt. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort und sperrte die Apotheke und die Umgebung weitläufig ab. Die Einsatzkräfte sind dabei, in Schutzkleidung die Garage und die Apotheke von den Giften zu säubern

 

Die NonstopNews-Bilder:

 

  • Totale der Einsatzstelle
  • Großaufgebot der Feuerwehr vor Ort
  • Abgesperrte Apotheke
  • Feuerwehr in der Apotheke und Garage
  • Einsatzkräfte ziehen sich Schutzkleidung an
  • Schutzanzüge werden gereinigt
  • Feuerwehr mit Atemschutz
  • Weitere Einsatz- und Schnittbilder

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.