Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Koffer mit herrenlosen Socken verursacht Großeinsatz:
Verdächtiger Koffer in Regionalzug sorgt für große Aufregung - Bahnhof und Zugverkehr über Stunden blockiert - Bombenspezialisten können am Ende Entwarnung geben

Zugverkehr im Raum Zwickau fast vier Stunden unterbrochen – zahlreiche Reisende kommen durch Fehlalarm zu spät nach Hause

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 10. Januar 2016, 14:30 Uhr

Ort: Zwickau, Sachsen

 

(sg) Große Aufregung am Sonntagnachmittag in Zwickau. Fahrgäste hatten im Regionalzug von Leipzig nach Zwickau ein verdächtiges herrenloses Gepäckstück entdeckt und die Polizei informiert.

Nachdem Durchsagen im Zug den Besitzer des Koffers nicht auf den Plan riefen, wurde der Zug sowie der gesamte Bahnhof in Zwickau weiträumig evakuiert und abgesperrt.

Feuerwehr, Bundespolizei und Rettungskräfte waren im Großeinsatz. Auch ein Bombenentschärfungsteam wurde hinzugerufen.

Dieses untersuchte den verdächtigen Koffer mit einem mobilen Röntgengerät und konnte schlussendlich Entwarnung geben. In dem Koffer befanden sich nur schmutzige Socken. Gegen 18 Uhr wurden Hauptbahnhof und der Zugverkehr wieder freigegeben.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

  • Zug von außen
  • Zug von innen mit Koffer
  • Bahnhof mit Feuerwehr und Rettungsdienst
  • Beamte vor den gesperrten Bahngleisen
  • Abfahrtstafel mit Zugausfällen
  • O-Ton mit Michael Fischer, Dienstgruppenleiter Bundespolizei: „Um 14:50 Uhr erhielten die Einsatzkräfte die Information, dass sich noch ein Koffer in der Bahn befand, der sich keinem zuordnen ließ … Ausruf hat keinen Eigentümer ergeben … daraufhin entschlossen, Bereich abzusperren … Anforderung Entschärfer ... Bahnhofsbereich evakuiert … nach Kontrolle durch Entschärfer befanden sich nur Kleidungsstücke in dem Koffer … zu den eingesetzten Kräften … es gab Zugausfälle …“

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Aue


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.