Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Großkontrolle auf dem Hamburger Kiez:
Nach Vorfällen in Köln und 108 Anzeigen nach der Silvesternacht auf der Reeperbahn streift die Hamburger Polizei verstärkt auf dem Kiez und kontrolliert verdächtige Personen

Mehrere O-Töne mit Besuchern „man hat schon ein mulmiges Gefühl wenn man feiern gehen will, aber man sollte sich nicht abschrecken lassen“

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 09. Januar 2016, ca. 00:00 Uhr

Ort: St. Pauli, Hamburg

 

(et) Nach den Ereignissen der Silvesternacht, bei dem allein auf der Reeperbahn über 100 Anzeigen gestellt wurden, hat die Polizei mit einer Großkontrolle für mehr Sicherheit gesorgt.

Mit mehreren Mannschaftsbussen und einem Großaufgebot kontrollierten die Beamten verdächtige Personen. Taschen wurden kontrolliert und einige Personen mit auf die Wache genommen.

Besucher der Rotlichtmeile sind dankbar für die Kontrollen und fühlen sich nach den Vorfällen in Köln doch sicherer.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die O-Töne:

  • Viel Polizei mit Mannschaftsbussen auf der Reeperbahn
  • Polizisten streifen über den Kiez
  • Mehrere Personen werden von Beamten kontrolliert (ggf. bitte pixeln)
  • Taschen werden durchsucht
  • Personen werden von mehreren Polizisten zu einem Polizeibus begleitet
  • Person im Bus wird von der Einsatzstelle gefahren
  • Polizei nimmt Personalien auf
  • O-Töne mit mehreren Besuchern: ...mehr Polizei desto besser, gerade hier...aber was in Köln passiert ist, heißt nicht das man alle über einen Kamm scheren muss.../ ...komme aus Koblenz, sind ja auch eine Hochburg im Karneval, haben auch schwer Angst davor...Frauen laufen dort nunmal halb nackt rum.../ ...man geht schon mit einem mulmigen Gefühl zum feiern...man sollte sich aber nicht abschrecken lassen...
  • Schnittbilder
  • O-Ton Timo Zill, Polizei Hamburg: ...zum Vorfall...

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hamburg


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.