Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Glücksburg:
Chlorgasaustritt bei Wartungsarbeiten in Erlebnisbad - Ein Techniker wird leicht verletzt

Vorfall ereignete sich kurz vor dem Beginn des regulären Badebetriebes - Feuerwehr: "Haben großes Glück gehabt" - Techniker schloss sofort das betroffene Ventil und veranlasste die Evakuierung des Bades - Weiträumige Absperrung - Feuerwehr im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 11. Juli 2014, ca. 09:45 Uhr

Ort: Glücksburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein

 

(ah) Ein Chlorgasaustritt hat am Freitagmorgen für einen Feuerwehrgroßeinsatz in der Glücksburger Fördeland-Therme gesorgt.

Ein Techniker hatte gegen 09:45  - also 15 Minuten vor der Öffnung des Erlebnisbades für den Badebetrieb - Wartungsarbeiten an der Filteranlage durchgeführt, als plötzlich das hochgiftige Gas austrat. Der Mann reagierte geistesgegenwärtig: Er schloss das Ventil, legte eine Atemschutzmaske an und veranlasste die Evakuierung des Gebäudes.

Zahlreiche Feuerwehrleute, darunter auch Gefahrgutspezialisten aus Schleswig, rückten an, um das ausgetretene Chlorgas mit Wasser niederzuschlagen und die Therme zu belüften. Sicherheitshalber wurde zudem die Straße vor dem Bad abgesperrt und evakuiert.

Der Techniker erlitt bei dem Gasaustritt leichte Verletzungen. Die Ursache für den Vorfall ist noch nicht geklärt. Bei der Feuerwehr ist man erleichtert, dass es nicht während des Badebetriebes zu einem solchen Gasaustritt gekommen war, da man in einem solchen Falle wohl mit zahlreichen Verletzten zu rechnen gehabt hätte. "Da haben wir großes Glück gehabt", so der Glücksburger Gemeindewehrführer Frank Makolla.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

 

  • Totale der Einsatzstelle
  • Blick auf das Bad, Blick durch Seitentür ins Innere
  • Zahlreiche Feuerwehrkräfte vor Ort, weitere Kräfte treffen ein
  • Feuerwehrleute belüften Gebäude
  • Gefahrgutspezialisten in Vollschutzanzügen, Feuerwehrleute unter Atemschutz
  • Rettungsdienst vor Ort
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Weiträumige Absperrung
  • Schnittbilder
  • O-Ton Frank Makolla, Feuerwehr Glücksburg: ...zum Einsatz..., ....Notruf ging rund eine Stunde vor Beginn des regulären Betriebes ein - da haben wir großes Glück gehabt..., ...Mann hat sofort das Ventil geschlossen, eine Atemmaske aufgesetzt und die Räumung des Bades veranlasst..., ...Chlorgasdämpfe werden mit Wasser niedergeschlagen..., ...Einsatz wird wohl noch bis in den Nachmittag hinein andauern...

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Flensburg


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.