Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Großfeuer auf Bauernhof:
Stallgebäude in Flammen - Vier Schweine verenden in den Flammen - Bewohner werden durch ausfallenden Strom auf Feuer aufmerksam

Ausbreiten des Feuers auf Wohnhaus und Öltank durch Großaufgebot der Feuerwehr verhindert

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 09. Oktober 2013, ca. 00:30 Uhr

Ort: Rieste, LK Osnabrück, Niedersachsen

 

(gs) Ein Großfeuer auf einem Bauernhof in Rieste bei Osnabrück hat in der Nacht über 120 Feuerwehrkräfte aus zwei Landkreis in Atem gehalten. Die Bewohner waren durch den plötzlich  ausfallenden Strom aufmerksam geworden. Ein Angehöriger: "Ich habe rausgeschaut, da stand die Scheune hell in Flammen". Die alarmierte Feuerwehr trifft kurz darauf ein, doch zu diesem Zeitpunkt steht das Stall- und Scheunengebäude bereits in Vollbrand. Den Bewohnern war es in der Zwischenzeit gelungen, vier der acht Schweine ins Freie zu holen, die weiteren vier verendeten in den Flammen. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr, die auch unterstützt wurden durch Kräfte aus dem benachbarten Landkreis Vechta, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und einen Öltank verhindert werden.

Im Gebäude verbrannte vor allem Stroh und landwirtschaftliche Maschine. Die Ursache für das Feuer ist unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht, teils exklusiv) und die beiden O-Töne:

 

- Totale der Einsatzstelle, sehr viel Feuerwehr vor Ort, Bilder vom Brand auch von Drehleiter

- Gebäude brennt in voller Ausdehnung ,Flammen schlagen aus der Scheune

- Stroh im Inneren brennt, Flammen lodern im aufgebrannten Dach

- bereits gerettete Schweine in Gatter, ein Schwein wird über Hof geführt

- weitere Schweine werden von Feuerwehr aus Stall getrieben

- Löscharbeiten von allem Seiten, auch über Drehleiter, starke Rauchentwicklung

- Stroh wird mit Radlader auseinandergezogen, um es löschen zu können

- O-Ton Sven Kramer, Feuerwehr Rieste: "...wurden gegen 0:16 Uhr zu Feuer gerufen, Tiere in Gefahr... Gebäude stand in Vollbrand... vier Schweine waren durch Bewohner gerettet worden, vier weitere durch Feuerwehr aus Gebäude geholt... werden durch Tierarzt untersucht... mehrere Wehren mit 120 Mann vor Ort... Brandursache unklar, Kriminalöp0olizei hat Ermittlungen aufgenommen... Wohngebäude konnte geschützt werden... Tank konnte geschützt werden, hätte Explosion geben können... Aufgrund von Stromausfall wurden Bewohner geweckt... Feuer im Stroh brennt sich rasend schnell aus... Personen kamen nicht zu Schaden... Tiere werden nun untersucht..."

- NEU: O-Ton Anke Hamker, Polizei Osnabrück: ...zum Brand...

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Osnabrück


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.