Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Schwerer Busunfall auf Serpentinen mit verschneiten Seitenstreifen:
Reisebus fuhr bergauf und in Linkskurve geradeaus gegen Baum – 25 Kinder zum Teil schwer verletzt

Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort – Zwei Rettungshubschrauber müssen zwei verletzte Kinder in Krankenhäuser fliegen – 12-14-Jährige aus Halle/Westfalen kamen gerade von Konfirmandenfreizeit – Drei O-Töne

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag 03. März 2013 ca. 15:00 Uhr

Ort: Boffzen - Neuhaus, Landkreis Holzminden, Niedersachsen

 

(et) Im niedersächsischen Landkreis Holzminden ereignete sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Busunfall bei dem 25 Kinder zum Teil schwer verletzt wurden.

Nach Angaben der Polizei kam die Reisegruppe mit zwei Bussen, besetzt mit je 40 Kindern aus Halle/Westfalen, gerade von einer Konfirmandenfreizeit und war auf dem Weg von Boffzen in Richtung Neuhaus unterwegs. Als die Busse auf der serpentinartig führenden Straße bergauf fuhren, kam einer davon in einer scharfen Linkskurve aus bislang unbekannter Ursache auf dem mit Schnee bedeckten Seitenstreifen ins Rutschen und fuhr geradeaus gegen einen Baum. Der Baum wurde bei dem Aufprall regelrecht gefällt. Durch das Vorschnellen bei dem Aufprall erlitten 25 Kinder größtenteils Kopf- und Zahnverletzungen und mussten von einem Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort versorgt werden. Zwei von ihnen wurden sogar mit zwei Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen. Zur besseren Behandlung und zur Betreuung der anderen, wurden die Kinder im Alter zwischen 12 und 14 Jahren in ein nahe gelegenes Hotel gebracht. Sechs Notfallseelsorger kümmerten sich um die geschockten  

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Die Straße musste für die aufwendigen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Mindestens 15 Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei vor Ort
  • Zerstörter Reisebus steht neben der Fahrbahn vor Baum
  • Geborstene Frontscheibe, ein Vorderreifen hängt in der Luft
  • Blick ins Innere, Rettungsutensilien im Bus
  • Umgerissener Baum liegt vor dem Reisebus
  • Mit Schnee bedeckter Seitenstreifen in den Serpentinen
  • Blick durch Kurvenverlauf
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Polizei bei der Unfallaufnahme
  • Rettungskräfte gehen in Waldschlosshotel
  • Unverletzte Kinder kommen aus dem Hotel
  • Zweiter baugleicher Bus wartet vor dem Hotel
  • O-Ton Dr. Christian Schaefer, Leitender Notarzt Holzminden: …25 verletzte Kinder im Alter von 12-14 Jahren…mussten vor Ort erstmal alles organisieren…vorwiegend Verletzungen im Gesichtsbereich…sechs Notfallseelsorger im Einsatz…
  • O-Ton Manfred Stahlmann, OBM, Feuerwehr Holzminden: …wurde schwerer Unfall gemeldet…Kinder sind umher geirrt, mussten erstmal alle sortieren…schwerster Unfall seit 30 Jahren hier in der Gegend…
  • O-Ton August-Wilhelm Winsmann, Polizei Holzminden: …zum Unfallhergang…Reisebusse kam nach rechts von Straße ab…mulmiger Einsatz als wir die Meldung bekamen…
  • Schnittbilder

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hannover


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.