niedersachsen
Dienstag, 22. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lauenau, LK Schaumburg, Niedersachsen
News-Nr.: 16371

Erneuter Schulausfall wegen Winterwetter im Norden:
„Schneefrei“ für Schüler im Landkreis Schaumburg, Nienburg und Diepholz – Autobahnparkplätze wegen widriger Verhältnisse überfüllt

Aktuelle Nachtbilder – Bereits gestern „Schneefrei“ in Osnabrück und Hameln-Pyrmont

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 22. Januar 2013, 00:00 Uhr

Ort: Lauenau, LK Schaumburg, Niedersachsen

 

(gs) Des einen Freud´ ist des anderen Leid: Während viele Autofahrer eher genervt sind vom anhaltenden Winterwetter, dürfen sich Schulkinder im Norden wieder freuen: Wegen der anhaltenden Schneefälle hat der Landkreis Schaumburg für Dienstag den Unterricht absagen lassen – insbesondere, da der Schulbusverkehr nicht sicher gewährleistet werden kann. Die Landkreise Diepholz und Nienburg haben sich am Morgen angeschlossen. Bereits am Montag war in den  Städten und Landkreisen Osnabrück und Hameln-Pyrmont an den Schulen „Schneefrei“ ausgerufen werden.

Die Autobahnen der Region sind dagegen alles andere als „schneefrei“. Viele Trucker weichen auf Parkplätze für eine Zwangspause aus – doch diese sind entlang der A2 inzwischen hoffnungslos überfüllt.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht):

 

  • Totale der Grundschule in Lauenau bei Nacht im dunklen
  • „Schneefrei“ in Schnee auf Auto geschrieben
  • verschneiter Schuleingang
  • Ortsschild von Lauenau mit verschneiter Straße
  • Überfüllter Parkplatz, viele wartende Laster auf Parkplatz
  • Laster stehen doppelreihig
  • Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hannover


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.