Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Technisches Hilfswerk und zahlreiche Feuerwehren im nächtlichen Großeinsatz:
Feuer wütet in weltgrößter Biogasanlage bei Rostock

Aktivkohlefilter in Brand geraten – Feuerwehren übten erst vor einem Monat den Ernstfall an der Anlage – Gas muss stundenlang kontrolliert abgebrannt werden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 11. Juni 2011, ca. 01:00 Uhr

Ort: Güstrow bei Rostock, Landkreis Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern 

 

(mwü) In der weltgrößten Biogasanlage der Nawaro AG in Güstrow (bei Rostock) ist in der Nacht zum Samstag ein Feuer ausgebrochen. Helfer des Technischen Hilfswerk und zahlreiche Feuerwehren waren bis in den Morgen im Großeinsatz.

Nach ersten Informationen war aus bislang unbekannter Ursache ein Aktivkohlefilter der Anlage in Brand geraten. Das Gas musste stundenlang kontrolliert abgebrannt werden, riesige Stichflammen standen die ganze Nacht hindurch über der Anlage. Erst vor einem Monat hatte an der Biogasanlage eine Großübung stattgefunden, dieser Zufall sei den Einsatzkräften jetzt sehr zu Gute gekommen, hieß es. Brände in Biogasanlagen sind gefährlich, in der Vergangenheit kam es bei vergleichbaren Feuern bereits mehrfach zu teils schweren Explosionen. Die Brandursache ist bislang unklar, auch zum genauen Ausmaß des entstandenen Schadens lagen am frühen Morgen noch keine Informationen vor.  

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die O-Töne:  

 

  • Totale des Geländes, Außenshots Biogasanlage
  • Großaufgebot zahlreicher Feuerwehren, THW, DRK, Polizei vor Ort
  • Rettungswagen fahren auf Gelände
  • Gas wird mit riesiger Stichflamme kontrolliert abgebrannt
  • Feuerwehrkräfte im Einsatz, Helfer besprechen sich
  • Atemschutzgeräteträger bei Arbeiten an Aktivkohlefiler
  • O-Ton Dr. Norbert Hoogen, Nawaro, Betriebsleiter Bio-Energie-Park Güstrow: schildert, wie er den Brand bemerkt und reagiert hat...erklärt ausführlich die Technik...zum Aktivkohlefilter...
  • O-Ton Markus Paschen, Einsatzleiter Feuerwehr Güstrow: zur Lage aus Sicht der Feuerwehr...zum Einsatz der Feuerwehr...zu den Gefahren...zu laufenden Maßnahmen...
  • Weitere Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Rostock

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.