niedersachsen
Samstag, 06. November 2010, ca. 02:20 Uhr
News-Nr.: 12049

Wieder Brandstiftung im Landkreis Verden…
Unbekannte legen Feuer an Oberlicht von Berufsschulzentrum – Feuerwehr kann Flammen frühzeitig löschen – Schaden auch im Inneren

Jedes Wochenende zündeln Unbekannte rund um die Domstadt – Zunächst brannten nur Strohballen, dann eine große Lagerhalle, jetzt zündelten Unbekannte sogar an Schulzentrum – Polizei fahndet nach immer gefährlicherem Feuerteufel

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 06. November 2010, ca. 02:20 Uhr

Ort: Verden-Dauelsen, LK Verden, Niedersachsen
 

(gs) Der Landkreis Verden kommt nicht zur Ruhe – kein Wochenende ohne eine neuerliche Brandstiftung. Das Bedrohliche: Die Feuerlegungen lassen eine bedrohliche Steigerung erkennen…

Am frühen Freitagmorgen haben nun Unbekannte auf dem Dach des Berufsschulzentrums im Verdener Stadtteil Dauelsen Feuer gelegt. Nur durch glückliche Umstände und ein dadurch bedingtes schnelles Eingreifen der Feuerwehr konnte noch größerer Schaden abgewendet werden.

Gegen 2.20 Uhr war eine Polizeistreife bei einer zufälligen Verkehrskontrolle in der Nähe der Schule auf einen auslösenden Einbruchmeldealarm an der Schule aufmerksam geworden. Bei einer Nachsicht erkannten sie plötzlich Flammen, die vom Dach empor loderten. Zeitgleich löste die Brandmeldeanlage aus und schlug bei der Feuerwehr auf. Diese rückte sofort mit einem Großaufgebot an. „Das sah zunächst sehr bedrohlich aus“, so Einssatzleiter Martin Rust von der örtlichen Wehr. Doch zum Glück gelang es, die Flammen rasch zu ersticken. Brennender Kunststoff von zwei brennenden Oberlichtern war aber bereits nach unten getropft und hatte dort für weiteren Schaden gesorgt.

Polizeiermittler fanden auf dem Dach eindeutige Spuren, die auf eine zielgerichtete Brandlegung auf dem Dach sprechen. Die Polizei fahndet nach dem oder den Tätern.

Seit Wochen beschäftigt die Verdener Einsatzkräfte eine unheimliche Brandserie. Nach dem eine Vielzahl von Bränden des letzen halben Jahres aufgeklärt werden konnten und die mutmaßlichen Serienbrandstifter seitdem in U-Haft sitzen, geht die Feuerserie rund um die Stadt Verden weiter. Zuletzt war eine große Strohlagerhalle nach einer Brandstiftung völlig niedergebrannt, eine Woche davor brannte eine Stallung in Intschede bei Verden. (NonstopNews berichtete mit Nr. 12019 und Nr. 11984, sowie Nr. 11889)

Zeugen, die in Zusammenhang mit den Bränden verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 bei der Polizeiinspektion Verden/Osterholz zu melden.

 

Wir haben die aktuellen Bilder mit zwei O-Tönen und haben zudem Archivbilder der letzten Brände abrufbar!

 
Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die O-Töne:
 

-         Totale der Brandstelle an der BBS in Dauelsen

-         Feuerwehr vor Ort mit Blaulicht

-         Einsatzkräfte mit Leitern am Dach

-         Atemschutzkräfte vor Ort

-         Weitere Leiter wird herbeigeschafft

-         Atemschutzkräfte kommen aus Innerem des Schulgebäudes

-         Bilder Innen: zerstörte Oberlichter

-         Brandschutt und Spuren der Löscharbeiten in Flurraum am Boden

-         Feuerwehr kontrolliert Brandspuren

-         Weitere einsatztypische Schnittbilder

-         O-Ton Martin Rust, Einsatzleiter Feuerwehr Dauelsen: „…beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte war heller Feuerschein zu sehen, es brannten zwei Lichtkuppeln auf Dach… das Kunststoff war nach innen getropft... Feuer war früh erkannt worden durch Brandmeldealarm, dadurch begrenzter Schaden… im ersten Augenblick sah es sehr gewaltig aus, konnten es aber rasch löschen…“

-         O-Ton Jürgen Menzel, Sprecher der Polizei Verden/Osterholz: „… gegen 2.30 Uhr kam es zu Brand, Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, auch Einbruchmeldeanlage war ausgelöst, Polizei war zufällig schnell vor Ort, keiner mehr angetroffen… müssen davon ausgehen, dass der Brand gelegt worden ist… Es waren zwei Oberlichter, die angegangen worden sind, beide sind beschädigt und entzündet worden, konnten von Glück sagen, dass kein größerer Schaden entstanden ist… Brandschutztüren haben Bereich abgeriegelt… hatten in letzten Wochen immer wieder Brände im Landkreis, gehen jetzt hier von Brandstiftung aus, weitere Ermittlungen dazu dauern an…“

 
Bitte beachten Sie unsere Archivbilder der Meldungen
Nr. 12019 und Nr. 11984, sowie Nr. 11889 zum Thema.
 
 
Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.