Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Aktuelle Meldungen

Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Kalte Füße bekommen?
Täter greifen Geldboten mit Reizgas an – Doch anstelle sich die Geldpakete zu schnappen, flüchten Angreifer einfach ohne Beute

Polizei leitet Großfahndung ein, kann die Täter aber nicht mehr schnappen – Polizei hofft auf Zeugen

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ch) In Hollywood schaut das immer so einfach aus. Maske aufsetzen, Pistole in die Hand und dann geht es schon los. Doch was im Film logisch und unkompliziert erscheint, kann in der Realität ganz anders ablaufen. Das merkten heute auch zwei „Ganoven“ in Wolgast. Auf dem Parkplatz des dortigen Edeka-Supermarktes beobachten die beiden Männer, wie zwei Sicherheitsleute den Laden betraten, um die Tageseinnahmen abzuholen. Als die Mitarbeiter der Geldtransportfirma wieder herauskamen, stürmten die Täter auf diese zu und attackierten diese mit Reizgas. Doch nun folgt der Bruch zum eigentlich so einfach erdachten Drehbuch.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 27. September 2016, 15:00 Uhr
Oerel, Landkreis Rotenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 23643

Tragisches Zugunglück:
Mutter übersieht an unbeschrankten Bahnübergang ankommende Regionalbahn – Auto wird von Zug erfasst und in Graben geschleudert – Frau (28) und ihre beiden ein- und vierjährigen Kinder sterben

Helfer können für die Insassen nichts mehr tun – Auto war auf schmalem Wirtschaftsweg unterwegs - Bahnübergang nur schlecht einsehbar, am nächsten Morgen werden Büsche und Bäume am Bahnübergang zurückgeschnitten

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ch) Ein furchtbares Unglück hat sich am Dienstagnachmittag auf einem Schotterweg in Oerel ereignet. Eine 28-Jährige lenkte ihren Kleinwagen über die kaum befahrene Straße. Mit ihr im Fahrzeug befanden sich ihr einjähriger Sohn und ihre vierjährige Tochter. Als sie einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte, übersah sie offenbar eine Regionalbahn, die möglicherweise von Büschen und einem Maisfeld verdeckt wurde. Der Zug erfasste das Auto seitlich und schleuderte es in den Graben. Erst nach rund 150 Metern kam die Bahn zum Stehen. Obwohl schnell alarmierte Rettungskräfte vor Ort waren, kam für die Fahrzeuginsassen jede Hilfe zu spät. Sie waren vermutlich sofort tot. Der Lokführer erlitt einen Schock. Die zehn Fahrgäste kamen derweil mit dem Schrecken davon.


Mehr
hessen
Dienstag, 27. September 2016, 17:00 Uhr
A3 bei Bad Camberg, Landkreis Limburg-Weilburg, Hessen
News-Nr.: 23642
Bildergalerie vorhanden

(ch) Zu einem folgenschweren Unfall kam es am späten Dienstagnachmittag auf der A3 zwischen Bad Camberg und Limburg. Der 25-jährige Fahrer eines VW Golfs war auf der linken Spur in Richtung Köln unterwegs, als er auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte. Hier übersah er jedoch den Nissan eines 74-Jährigen aus den Niederlanden. Die Fahrzeuge touchierten und überschlugen sich, ehe sie auf dem Dach liegen blieben. Durch das Herumschleudern auf der Straße wurden derart viele Funken versprüht, dass diese die ausgebrannte Böschung am Fahrbahnrand in Brand setzten.


Mehr
bayern
Dienstag, 27. September, ca. 06:45 Uhr
Staatsstraße 2850 bei Neuching, Landkreis Erding, Bayern
News-Nr.: 23639
Bildergalerie vorhanden

(ah) Tödlicher Nebelunfall am Dienstagmorgen auf der Staatsstraße 2850, der Flughafentangente Ost, im Landkreis Erding: Ein 50-Jähriger wollte auf gerader Strecke mehrere Fahrzeuge trotz dichten Nebels überholen und übersah dabei ein entgegenkommendes Motorrad, so dass beide Fahrzeuge zusammenprallten. Der 17 Jahre alte Kradfahrer, der auf dem Weg zur Schule war, wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 27. September, ca. 10:00 Uhr
Kirchweyhe, Landkreis Diepholz, Niedersachsen
News-Nr.: 23638

Folgenschwerer Dummejungenstreich:
Unbekannte versprühen Pfefferspray an mehreren Stellen in einer Gesamtschule - 66 Kinder werden leicht verletzt

Kinder klagen über Atemwegs- und Augenreizungen sowie Übelkeit - Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort - Schule evakuiert, Unterricht unterbrochen - Täter flüchtig - Polizei: "Täter erwartet die Übernahme der Kosten des Einsatzes sowie gerichtliche Strafen"

Bildergalerie vorhanden

(ah) Wer kommt denn nur auf eine solche Idee? Unbekannte haben am Dienstag an mehreren Stellen einer Gesamtschule in Kirchweyhe (unweit von Bremen) Pfefferspray versprüht. Zahlreiche Schüler gerieten in Kontakt mit dem Gas und klagten über Atemwegs- und Augenreizungen oder Übelkeit. Insgesamt 66 Kinder wurden leicht verletzt und wurden vorsorglich zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 27. September 2016, ca. 07:30 Uhr
Weyhe-Lahausen, Landkreis Diepholz, Niedersachsen
News-Nr.: 23637
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Schwerer Unfall am Dienstagmorgen auf einem Feldweg bei Lahausen im Landkreis Diepholz: Ein mit vier jungen Leuten im Alter zwischen 15 und 21 Jahren besetzter Pkw kam auf gerader Strecke von dem Weg ab und prallte gegen einen Baum, der durch den heftigen Aufprall umgerissen wurde.

Alle vier Insassen konnten sich selbst aus dem Wrack befreien; sie wurden jedoch bei dem Unfall verletzt, zwei von ihnen - darunter auch der 18 Jahre alte Fahrer - erlitten schwerere Verletzungen.  Die Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. 


Mehr
nordrhein_westfalen
Montag 26. September 2016, ca. 19:30 Uhr
Overath, Rheinisch-Bergischer-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 23635

Horrunfall auf kleiner Dorfzufahrt:
PKW prallt gegen Baum - Beide Insassen kommen ums Leben

Wagen gerät in Brand, Ersthelfer können das Feuer aber rasch löschen - Feuerwehr sucht Umgebung nach möglichen weiteren Insassen ab, wird aber zum Glück nicht fündig

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(et) Ein wahrer Horrorunfall hat sich am späten Montagabend in Overath (NRW) auf einer kleinen Dorfzufahrt ereignet.

Ein VW war dort in auf einer abschüssigen Straße in einer S-Kurve von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Kurz darauf fing der PKW an im Motorraum zu brennen, doch die beiden Insassen waren schwer eingeklemmt und konnten das Fahrzeug nicht mehr verlassen. Ersthelfer konnten das Feuer jedoch schnell löschen. Für die beiden Insassen kam jedoch jede Hilfe zu spät; sie verstarben noch an der Unfallstelle.


Mehr
niedersachsen
Montag, 26. September 2016, 17:00 Uhr
Ort: Altwarmbüchen, Region Hannover, Niedersachsen
News-Nr.: 23634
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(et) Ein Rentner ist am Montagabend in Altwarmbüchen in der Region Hannover quer über den Parkplatz eines Einkaufszentrum gerast und ist anschließend in den Einkaufswagenstand geprallt. Seine Beifahreirn kam dabei ums Leben. 

Vermutlich hat der 86-Jährige Gas und Bremse von seinem Automatik-Mercedes verwechselt und hat dabei die Kontrolle über den Wagen verloren. Der PKW schoss rund 50 Meter über den Parkplatz, Kunden mussten sogar zur Seite springen um nicht von dem PKW erfasst zu werden und kam erst an einer Wand zu den Einkaufswagen zum Stehen. Seine 88-jährige Beifahrerin, die zu dem Zeitpunkt nicht angeschnallt war, überlebte den Aufprall nicht. Sie verstarb noch vor Ort. Andere Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungren aufgenommen.


Mehr
niedersachsen
Montag, 26. September 2016, 16:30 Uhr
Ort: Steinkimmen, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 23633
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(et) Bei einem schweren Verkehrsunfall auf einer Landstraße bei Steinkimmen im Landkreis ist am frühen Montagabend der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt worden.

Wie es zu dem herfigen Zusammenstoß zwischen dem Klein-LKW und dem Transporter kam, ist noch völlig unklar. Vermutlich wollte eines der beiden Fahrzeuge abbiegen. Der 57-jährige Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall schwer eingeklemmt. Zum Glück war zufällig ein Ersthelfer aus einer benachbarten Feuerwehr vor Ort und konnte die Leitstelle exakt über das Ufallbild informieren. Um an den Schwerverletzten heran zu kommen, mussten die beiden verkeilten Fahrzeuge zuerst mit eier Seilwinde auseinander gezogen werden. Der Fahrer des Klein-LKW wurde leicht verletzt. Beuide mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.


Mehr
niedersachsen
Sonntag, 25. September 2016, 21:30 Uhr
Lengerich (Emsland), Landkreis Emsland, Niedersachsen
News-Nr.: 23632

Giftalarm nach Brand in Biogasanlage:
Behälter für Gärreste in Flammen - 300 Liter Schwefelsäure laufen aus Trocknungsanlage aus - Großeinsatz für die Feuerwehren - 170.000 Euro Sachschaden

Säurebehälter war durch große Hitze geplatzt – Feuerwehr kann durch Kühlung weiteren 1000-Liter-Behälter schützen – Gefahrgutspezialisten kommen zum Einsatz

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(sg) Gegen 21:30 Uhr wurde die Feuerwehr Lengerich am Sonntagabend zu einem Feueralarm in einer örtlichen Biogasanlage alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzrkräfte den Feuerschein über dem Gelände erkennen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Trocknungsanlage, in der die Gärreste aus der eigentlichen Biogasanlage weiterverarbeitet werden, in Flammen stand. Sofort wurde ein entsprechender umfangreicher Löschangriff eingeleitet.


Mehr


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.