Aktuelle Meldungen

bremen
Freitag, 31. Oktober 2014, ca. 21:00 Uhr
Bremen
News-Nr.: 19502

Halloweenspaß:
„Scary Shopping“ in Bremer Supermarkt

Markt wurde am Abend entsprechend zwielichtig beleuchtet - Mitarbeiter in Halloween-Kostümen...und einige Kunden auch – Umfangreiches Material mit zwei O-Tönen

Bildergalerie vorhanden

(ah) Ideen muss man haben: Ein Supermarkt in der Bremer Neustadt hat am Freitagabend passend zu Halloween ein „Scary Shopping“ angeboten. Der Markt wurde nach den normalen Öffnungszeiten etwas umgebaut und die Beleuchtung dem Anlass entsprechend zwielichtig gestaltet, bevor es dann um 21 Uhr mit dem Halloweenspaß losging.

Die Mitarbeiter waren entsprechend verkleidet und wurden noch von einigen gruseligen „Erschreckern“ unterstützt, die den Kunden, die im Halloween-Ambiente ihren normalen Einkauf machen konnten, das Blut in den Adern gefrieren lassen sollten. Die Aktion, die der Markt bereits zum vierten Mal durchführt, wurde gut angenommen: Zahlreiche Kunden kamen in den Markt – nicht wenige von ihnen in Halloween-Kostümen...


Mehr
niedersachsen
Freitag, 31. Oktober 2014, ca. 18:30 Uhr
Göttingen, Niedersachsen
News-Nr.: 19501

Göttingen:
Etwa 150 Teilnehmer bei Demonstration für die belagerte Stadt Kobane und gegen das PKK-Verbot

Polizei begleitet Demonstrationszug – Kundgebung verläuft friedlich

Bildergalerie vorhanden

(ah) Etwa 150 Menschen haben am Freitag in Göttingen an einer Demonstration für die belagerte Stadt Kobane und gegen das Verbot der kurdischen Arbeiterpartei PKK teilgenommen. Linke und kurdische Gruppen hatten zu der Demonstration aufgerufen, die Veranstaltung aber nicht angemeldet.

Die Demonstration begann am Gänseliesel vor dem Rathaus – wo gerade auch mehrere Doktoranden und ihre Familien einem Brauch entsprechend ihre Promotion feierten - und führte durch die Innenstadt. Die Polizei, die den Demonstrationszug begleitete, hatte die Lage jedoch im Griff.


Mehr
niedersachsen
Freitag, 31. Oktober 2014, ca. 19:00 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 19500

„Zombie Walk“:
Zahlreiche „Untote“ machen Osnabrück unsicher

Verkleidete Halloween-Fans ziehen vom Rathausplatz zum Kino – Dort vergünstigter Eintritt für Zombie-Filme – Fast 100 Teilnehmer – Umfangreiches Material inklusive mehreren O-Tönen mit „Untoten“

Bildergalerie vorhanden

(ah) Merkwürdige Gestalten zogen am Freitag durch Osnabrück: Eine Schar „Untoter“ machte sich auf den Weg vom Rathausplatz zu einem Kino, um dort „Artgenossen“ auf großer Leinwand zu sehen.

Bereits zum fünften Mal fand der „Zombie Walk“ an Halloween in Osnabrück statt. Die fast 100 Teilnehmer haben sich allesamt – teils sehr originell – verkleidet und machten die Stadt unsicher, so dass einige Passanten wirklich erschraken...


Mehr
niedersachsen
Freitag, 31. Oktober 2014, ca. 09:00 Uhr
Volkensen, Landkreis Rotenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 19499

150 Feuerwehrkräfte im Großeinsatz:
Futtermittelscheune auf landwirtschaftlichem Anwesen niedergebrannt

Brandursache noch unklar - Schwierige Löschwasserversorgung - Komplettes Futter für die Tiere des Hofes vernichtet

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Großeinsatz für die Feuerwehr im niedersächsischen Volkensen: Eine Futtermittelscheune auf einem landwirtschaftlichen Anwesen war in Brand geraten, so dass etwa 150 Einsatzkräfte zur Brandstelle gerufen wurden.

Die Feuerwehrleute hatten zunächst Probleme mit der Löschwasserversorgung und mussten Schläuche durch den Ort legen, konnten den Brand aber schließlich unter Kontrolle bringen. Die Scheune und das dort gelagerte Futter für die Tiere des Hofes wurden jedoch ein Raub der Flammen. Das Gebäude musste teilweise mit einem Radlader eingerissen werden, damit die Löschkräfte die Brandnester erreichen konnten.


Mehr
niedersachsen
Freitag, 31. Oktober 2014, circa 5:00 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 19498

Gefahrgut-Einsatz der angenehmeren Sorte:
Gabelstapler sticht beim Ausladen von Gefahrgut-Lkw Loch in Tonne - 1.000 Liter Parfümöl treten aus und verbreiten wohlriechenden Geruch im Industriegebiet

Firmen und umliegende Gebäude werden sofort geräumt - Feuerwehr kann sich nur mit Schutzanzügen nähern - Feuerwehr: „Heute riechen alle gut.“

Bildergalerie vorhanden

(ch) Großeinsatz für Rettungsdienst und Feuerwehr am frühen Freitagmorgen in Osnabrück. In einem Industriegebiet im Süden der Stadt kam es auf dem Gelände einer Spedition zu einem folgenschweren Zwischenfall. Beim Abladen eines Gefahrgut-Lkws unterschätzte ein Gabelstapel-Fahrer anscheinend die Höhe seines Arbeitsgerätes. Anstelle eine Tonne von der Ladefläche des Lastzuges aufzunehmen, stach er mit der Spitze seines Hubschlittens in diese hinein. Fast 1.000 Liter der Ladung traten daraufhin aus und verteilten sich auf dem Gelände. Bei der Flüssigkeit handelte es sich um entzündbaren flüssiger Stoff mit einem hohen Alkoholanteil, der zur Produktion von Parfüm verwendet wird.


Mehr
baden_wuerttemberg
Donnerstag, 30. Oktober, 23:00 Uhr
Bad Cannstatt, Stuttgart, Baden-Württemberg
News-Nr.: 19497

Hilfeschreie in der Nacht:
Dachgeschosswohnung steht lichterloh in Flammen – Feuerwehr kann zwei Bewohner über Leitern retten, findet jedoch später einen Toten in ausgebrannter Wohnung

Rauchmelder hatte angeschlagen und möglicherweise noch Schlimmeres verhindert – Nachbar: „Wir wollten noch hoch und helfen.“

Bildergalerie vorhanden

(ch) Aufgeschreckt durch Hilfeschreie eilten am späten Donnerstagabend Anwohner in Bad Cannstatt am Abend hinaus auf die Straße. Als sie empor zum Nachbarhaus schauten, sahen sie bereits die Flammen lichterloh in den Nachthimmel schlagen. Die Feuerwehr, die mit zwei Löschzügen nahezu gleichzeitig eintraf, begann sofort mit der Menschenrettung und konnte über Steckleitern zwei Personen retten. Unter schwerem Atemschutz betraten die Retter die Dachgeschosswohnung, die bereits in voller Ausdehnung brannte. Erst nach den Löscharbeiten machten sie die schreckliche Entdeckung: In den ausgebrannten Räumen fanden sie die Leiche eines weiteren Bewohners.


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 30. Oktober 2014, 22:00 Uhr
Hannover, Niedersachsen
News-Nr.: 19496

Flammen fraßen sich Fassade hoch:
Wohnung im ersten Obergeschoss von Hochhaus nach Balkonbrand völlig zerstört – Flammen schlugen meterhoch – Zwei Verletzte

30 Bewohner müssen in Großraumrettungswagen betreut werden – Unrat auf Balkon fachte Feuer zusätzlich an

Bildergalerie vorhanden

(ch) Meterhoch schlugen die Flammen am Donnerstagabend an der Wand eines zehnstöckigen Hochhauses in der Hildesheimer Straße in Hannover empor. Auf dem Balkon einer Wohnung im 1. Obergeschoss hatte sich ein Brand entwickelt. Durch eine große Menge an Unrat fand das Feuer genug Nahrung, um sich rasch ausbreiten zu können. Meterhoch schlugen die Flammen die Hausfassade empor. Nach Anwohneraussagen reichten diese bis fast zum achten Stock. Schon vor dem Eintreffen der Helfer hatten sich die Bewohner aus dem Haus retten können.


Mehr
nordrhein_westfalen
Donnerstag, 30. Oktober 2014, 22:00 Uhr
Köln, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 19495
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ch) Ein lauter Knall riss die Bewohner in der Kölner Südstadt aus ihrer gemütlichen Abendruhe. In der Biberstraße, nur unweit vom bekannten Rheinauhafen entfernt, ist es zu später Stunde zu einer ohrenbetäubenden Explosion gekommen. Eine 80 Quadratmeter große Wohnung in einem Hinterhaus ist dabei völlig zerstört worden. Die Wucht war so enorm, dass die Tür herausgeschleudert, Gartenmöbel umgeschmissen und die Hauswand eingedrückt wurden. Zahlreiche Fensterscheiben in der Umgebung gingen durch die Druckwelle zu Bruch. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an. Sie fanden einen Mann unter Mauerteilen eingeklemmt im Gebäudeinneren vor und mussten ihn durch technisches Gerät befreien.


Mehr
baden_wuerttemberg
Donnerstag, 30. Oktober 2014, ca. 22:00 Uhr
K 1671 zw. Markgröningen - Tamm, Landkreis Ludwigsburg, Baden-Württemberg
News-Nr.: 19494
Bildergalerie vorhanden

(et) Ein unüberlegtes Überholmanöver ist am späten Donnerstagabend auf einer Kreisstraße in Baden-Württemberg in einem schweren Unfall geendet.

Der Fahrer eines BMW hat in einer unübersichtlichen Rechtskurve überholt und ist, fast wie erwartet frontal mit einem entgegenkommenden Chrysler zusammen geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW von der Straße katapultiert und stürzte eine 15 Meter tiefe Böschung hinab. Bei den Überschlägen, wurde ein Insasse aus dem Fahrzeug geschleudert, der Zweite wurde in dem Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die Person mit schwerem Gerät befreien. Beide erlitten lebensgefährliche Verletzungen und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Feuerwehr suchte den Böschungsverlauf mit einer Wärmebildkamera nach eventuellen weiteren Personen ab, konnte aber zum Glück Entwarnung geben. Die Fahrerin des Chrysler wurde mitschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.


Mehr
mecklenburg_vorpommern
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 19493

Rostock:
Unbekannte bringen Fahne der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK an Matrosendenkmal an

Spurensicherung vor Ort - Feuerwehr nimmt Fahne über Drehleiter ab

Bildergalerie vorhanden

(ah) Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag die Fahne der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK am Matrosendenkmal in Rostock angebracht. Die Fahne war an einer Faust des mehrere Meter großen Matrosen befestigt.

Feuerwehrleute entfernten die Fahne von einer Drehleiter aus. Spuren wurden vor Ort gesichert; die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Die NonstopNews-Bilder:


Mehr